StartseitePraxisLeistungsangebotKontakt Zahnarzt Herrnburg






Raucherentwöhnung

 

Allgemein bekannt ist, dass Rauchen gesundheitsschädigend ist. Nicht umsonst gibt es immer wieder neue Kampagnen, dem Rauchen entgegen zu wirken. Dadurch, dass das Nikotin die Fibroblasten und somit Bindegewebe zerstört, ist der Zahnhalteapparat eines Rauchers besonders gefährdet. Folgen sind beispielsweise Parodontitis, verstärkter Knochenabbau und vorzeitiger Implantatverlust.

Alle Gewohnheiten und Verhaltensweisen sind in tiefen Schichten des Unterbewußtseins verankert. Bei einer Sucht besteht in der Regel eine Diskrepanz zwischen Verstand und Unterbewußtsein. Somit ist es naheliegend, ein Suchtverhalten durch Arbeit mit dem Unterbewußtsein, mit Hypnose, zu überwinden. Besonders zu empfehlen ist die unterstützende Hypnose bei starken Rauchern, die zwar durch eigene Kraft mit dem Rauchen aufhören, aber in Streßsituationen wieder zur Zigarette greifen oder bei denen, die seit Jahren aufhören wollen und es nicht allein schaffen.

 



© 2006 Zahnarztpraxis Dr. Hennig | Impressum | Sitemap |
Screendesign & TYPO3-Umsetzung: Internetagentur fast networx (Hamburg+Lübeck)